HERZLICH WILLKOMMEN beim

Beamten-Wohnungs-Verein Frankfurt am Main eG,

der Solidargemeinschaft für gutes und preiswertes

Wohnen in Frankfurt a.M.!

Gegründet im Jahr 1899, sind wir eine der ältesten Genossenschaften Frankfurts.
Mit ca. 1.500 Wohnungen im Stadtgebiet Frankfurt bieten wir unseren Mitgliedern eine sichere Heimat.

Dank unseres genossenschaftlichen Modells genießen hier viele Bürgerinnen und Bürger 
in Frankfurt sozialverträgliche Mieten in gepflegten Liegenschaften in guter Lage.

­­­­­­­­­­­­­------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wichtige Information für die Mitglieder, Mieter, Geschäftspartner und Freunde der Beamten-Wohnungs-Verein eG Frankfurt am Main

 

 

Update Nr. 11 vom 02.11.2020

Informationen zu Mitgliederversammlung 2020

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder,

im Sommer hatten wir gehofft, die Mitgliederversammlung noch in diesem Jahr durchführen zu können und einen Ausweichtermin im November gefunden. Die rasante Entwicklung des Infektionsgeschehens und die damit einhergehenden behördlich angeordneten Beschränkungen hinsichtlich des Zusammentreffens einer Vielzahl von Mitgliedern stellen diesen Termin in Zweifel. In den vorgesehenen Räumen im Haus Ronneburg kann das geforderte Hygienekonzept nicht umgesetzt werden, welches Sie alle bestmöglich vor einer Infektion schützen soll. Im Aufsichtsrat haben wir uns daher folgende Fragen gestellt:

Wie können wir am Eingangsbereich die Einhaltung der Abstandsregeln sicherstellen?
Wie können wir Sie auf den Wegen innerhalb des Hauses, beispielsweise beim Besuch der Sanitärräume, wirkungsvoll schützen und für die notwendige Hygiene sorgen?
Ist der Verlauf der Mitgliederversammlung, Wortmeldungen, Auszählung der Stimmzettel, unter Einhaltung der Vorgaben zu organisieren?

Nach Abwägung von Nutzen und Risiken haben wir uns in Abstimmung mit unserem Wirtschaftsprüfer entschieden, die Mitgliederversammlung in diesem Jahr nicht durchzuführen. Wir hoffen, Sie alle im nächsten Jahr bei bester Gesundheit wieder zu einer Präsenzveranstaltung einladen zu können, in der weitere Beschlüsse der Mitgliederversammlung für das Geschäftsjahr 2019 nachgeholt werden, wenn es das Pandemiegeschehen zulässt.

Im Zweifel bleibt die Möglichkeit, die Mitgliederversammlung im Umlaufverfahren oder in virtueller Form durchzuführen.

Der Verband der südwestdeutschen Wohnungswirtschaft hat den Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2019 in der Zeit vom 03.02. bis 06.02.2020 (Vorprüfung) und vom 20.04. bis 30.04.2020 (Hauptprüfung) geprüft, ohne dass Beanstandungen festgestellt wurden. Der Aufsichtsrat hat auf der Grundlage des Prüfungsberichts vom 20.05.2020 in seiner Sitzung am 29.10.2020 von seiner Sonderkompetenz nach Art. 2 § 3 Abs. 3 des Gesetzes zur Abmilderung der Folgen der COVID-19 Pandemie Gebrauch gemacht und den Jahresabschluss festgestellt. Die Mitglieder des Aufsichtsrates bleiben bis zu ihrer Neuwahl in der nächsten Mitgliederversammlung im Amt.

Liebe Mitglieder, es sind für uns alle sehr besondere Zeiten, die uns täglich vor neue Herausforderungen stellen. Die einzelnen Mitglieder des Aufsichtsrats stehen im regelmäßigen Austausch mit dem Vorstand, um die Genossenschaft gut durch diese schwere Zeit zu führen. Wir wünschen Ihnen und Ihren Lieben alles Gute und allen, die ganz besonders mit den Folgen der Pandemie zu kämpfen haben, viel Kraft und eine robuste Gesundheit.

Peter Köhler

Vorsitzender des Aufsichtsrates

­


 

Update Nr. 10 vom 13.10.2020

Aufgrund steigender Infektionszahlen können wir die unten aufgeführten Regelungen leider nicht beenden. Sie bleiben weiterhin bis mindestens zum 31.12.2020 in Kraft.

­

 

Update Nr. 9 vom 24.08.2020

Die unten aufgeführten Regelungen bleiben weiterhin bis mindestens zum 31.10.2020 in Kraft.

 


Update Nr. 8 vom 20.06.2020

Zum Schutz unserer Mitglieder, Mieter und Mitarbeiter findet – zunächst bis zum Ende der Sommerferien - keine offene Sprechstunde statt. Sie haben ein dringendes, nicht aufschiebbares Anliegen, das einen persönlichen Kontakt mit unseren Mitarbeitern erfordert? In diesen Fällen bitten wir Sie, sich zur Vereinbarung eines individuellen Termins telefonisch an uns zu wenden. Bei Ihrem anschließenden Besuch denken Sie bitte daran, beim Betreten des Gebäudes eine Mund-Nasen-Bedeckung anzulegen. Bitte beachten Sie die Markierungen auf dem Boden im Eingangsbereich, die Ihnen die erforderlichen Abstände anzeigen. Verwenden Sie bitte den Spender mit der Desinfektionslösung, um sich die Hände zu desinfizieren. Wir verzichten darauf, Ihnen die Hand zu reichen und begrüßen Sie mit einem freundlichen Lächeln.

Wohnungsbesichtigungen und Wohnungsübergaben finden bereits wieder - unter Berücksichtigung der geltenden Abstands- und Hygieneregeln - statt.

Bitte passen Sie gut auf sich und Ihre Nächsten auf, und bleiben Sie gesund.

 


Update Nr. 7 vom 13.05.2020

Aufgrund der Verlängerung der Kontaktsperre und aktuellen Maßnahmen und Gebote zur Vermeidung der weiteren Ausbreitung der Covid-19 Pandemie hat der Vorstand beschlossen, die Geschäftsstelle weiterhin bis zum 30.05.2020 für Besucher geschlossen zu halten. Wir sind selbstverständlich in den Geschäftszeiten telefonisch, postalisch oder per E-Mail zu erreichen.

 


Update Nr. 6 vom 04.05.2020

Die am 02.05.2020 veröffentliche Verordnung erlaubt es, dass Spielplätze ab dem 04.05.2020 wieder geöffnet und genutzt werden dürfen, dies gilt auch für die Spielplätze in unseren Liegenschaften. Allerdings sind bei der Benutzung weiterhin die bisherigen Regelungen zur Personenbegrenzung und die Abstandsregelungen einzuhalten.

 


Update Nr. 5 vom 16.04.2020

Aufgrund der gestern veröffentlichten Maßnahmen und Gebote zur Vermeidung der weiteren Ausbreitung der Covid-19 Pandemie hat der Vorstand beschlossen, die Geschäftsstelle weiterhin für Besucher geschlossen zu halten. Die Regelung gilt vorbehaltlich einer anderweitigen behördlichen Anordnung zunächst bis zum 30. April 2020.

Wir werden damit beginnen, unter Einhaltung der Hygienevorschriften, Wohnungsbesichtigungen für aktuell gekündigte Wohnungen anzubieten. Die diesbezüglichen Abläufe verändern sich, um den aktuellen Verordnungen der Landesregierung zum Kontaktverbot Rechnung zu tragen. Die wohnungssuchenden Mitglieder werden darüber konkret im jeweiligen Wohnungsangebot informiert.

 


Update Nr. 4 vom 08.04.2020

Informationsschreiben    des Vorstandes an die Mitglieder des Beamten-Wohnungs-Vereins Frankfurt am Main eG

 


Update Nr. 3 vom 24.03.2020

 

Eine Genossenschaft ist eine Solidargemeinschaft, gegründet aus dem Gedanken heraus, ihre Mitglieder zu fördern und zu unterstützen. Der Beamten-Wohnungs-Verein Frankfurt am Main eG fördert seine Mitglieder vorrangig durch eine gute, sichere und sozial verantwortbare Wohnungsversorgung. Die eigene Wohnung hat in den letzten Wochen noch einmal entscheidend an Bedeutung gewonnen. Der BWV wird auch in dieser Zeit seine Mitglieder mit allen Kräften unterstützen, damit jedes einzelne Mitglied sich seines Zuhauses sicher fühlen kann.

 

Unabhängig von den anstehenden Regelungen der Bundesregierung wendet sich der Vorstand heute an alle wohnenden Mitglieder, um ihnen zu versichern, dass, sollten sie durch die Auswirkung der Corona-Pandemie in eine finanzielle Notsituation geraten, sie mit der Unterstützung der Genossenschaft rechnen können.

 

Zunächst jedoch lassen wir uns festhalten: Die Verpflichtung zur Entrichtung der Dauernutzungsgebühr besteht weiterhin, sie ist in dem Dauernutzungsvertrag geregelt und ist das Entgelt für die Überlassung des Wohnraums. Die Dauernutzungsgebühr ist erforderlich, um den Betrieb des BWV auch in diesen Zeiten aufrecht zu erhalten und das Vermögen der Genossenschaft zu erhalten. Daher appelliert der Vorstand an jedes Mitglied, sich ganz besonders jetzt solidarisch und mit der Genossenschaft verbunden zu zeigen.

 

Gerät ein Mitglied, begründet durch die wirtschaftlichen oder gesundheitlichen Auswirkungen des Coronavirus, in eine Notlage und ist die Zahlung der nächsten Dauernutzungsgebühr gefährdet, nehmen Sie bitte unbedingt und schnellstmöglich Kontakt mit uns auf. Unser Büro ist zwar für den Publikumsverkehr nicht geöffnet, telefonisch und per E-Mail sind unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für Sie erreichbar. Wir werden Ihr Anliegen vertraulich und diskret behandeln und mit Ihnen Lösungen besprechen. Das können beispielsweise die Vereinbarung einer Stundung oder Ratenzahlungsvereinbarung sein, oder die Unterstützung bei der Beantragung von Wohngeld oder anderer finanziellen Hilfen öffentlicher Stellen.

 

Scheuen Sie sich nicht, auf uns zuzukommen. Unser Ziel ist es, Ihnen den Wohnraum zu erhalten!

 

Aus der Verantwortung allen Mitgliedern gegenüber, werden wir auch künftig die Mieterkonten überwachen und säumige Mieter freundlich an ihre Verpflichtungen erinnern. Bitte haben Sie dafür Verständnis.

 

Das Team des BWV ist vollständig gesund, und wir versuchen, Sie unter den gegebenen Umständen auch auf neuen Wegen weiterhin bestmöglich zu betreuen.

 

Bitte bleiben Sie gesund, und denjenigen, die zur Zeit Krankheit, Verdienstausfall oder gar Arbeitslosigkeit aushalten müssen, wünschen wir viel Kraft. Verlieren Sie bitte nicht den Mut!

 

Beamten-Wohnungs-Verein

Frankfurt am Main eG

Der Vorstand


Update Nr. 2 vom 18.03.2020

 

Aufgrund der neuesten Entwicklungen sind auch wir dazu verpflichtet, unsere Spielplätze zu schließen.

 


Update Nr. 1 vom 17.03.2020

 

Unter Berücksichtigung des Maßnahmenpakets und der Leitlinien der Hessischen Landesregierung zum Schutz der Bürger und um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen, hat der Vorstand heute beschlossen:

 

- Die Geschäftsräume Genossenschaft bleiben jetzt vollständig geschlossen.

 

- Es wurden organisatorische Maßnahmen getroffen, um für unsere Mitglieder, Mieter und Geschäftspartner in allen wichtigen und unaufschiebbaren Anliegen telefonisch und per E-Mail erreichbar zu sein.

 

- der persönliche Kontakt zu unseren Mietern und Mitgliedern wird nun ganz eingeschränkt, insbesondere unsere Kollegen aus der mobilen Objektbetreuung werden in der aktuellen Situation keine Arbeiten innerhalb der Wohnungen ausführen.

 

Wir bitten alle Mieter, Mitglieder, Geschäftspartner um Verständnis für diese Vorgehensweise.

 

Beamten-Wohnungs-Verein

Frankfurt am Main eG

Der Vorstand

 

 


An dieser Stelle möchten wir Sie über die Maßnahmen informieren, die wir unternehmen, um unsere Mitglieder, Mieter, Geschäftspartner, Freunde und unsere Mitarbeiter in der aktuellen Situation gesundheitlich zu schützen.

 

Wir haben einige Schritte eingeleitet, damit die gesundheitliche Gefährdung so gering wie möglich bleibt. Dabei sind wir aber auch auf Ihre Unterstützung angewiesen. Unsere Mitarbeiter werden alle von den Gesundheitsbehörden empfohlenen Maßnahmen, wie das häufige und intensive Händewaschen, einhalten, um sich selbst und andere zu schützen. Wir werden Sie mit einem freundlichen Lächeln begrüßen, verzichten aber darauf, Ihnen zur Begrüßung die Hand zu reichen. Auch werden wir den gebotenen Abstand bei persönlichen Kontakten, soweit die Umstände das zulassen, einhalten. Wir möchten Sie bitten, dies ebenfalls zu tun.

 

Wir haben unseren Mitarbeitern nahegelegt, den persönlichen Kontakt und die Besuche bei Mietern und Mitgliedern auf das nötigste Maß zu beschränken. Sie haben ein wichtiges Anliegen, dass keinen Aufschub duldet? Bitte rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

 

Aus diesem Grund hat der Vorstand auch entschieden, die persönliche Sprechstunde zunächst auszusetzen. Es wird auch zu geänderten Abläufen bei der Besichtigung frei werdender Wohnungen kommen. Hierüber werden die Mitglieder und Interessenten jeweils gesondert informiert.

 

Wir werden Sie an dieser Stelle regelmäßig über die weitere Entwicklung informieren und wünschen Ihnen alles Gute. Bleiben Sie gesund!

 

Abschließend möchten wir allen von COVID-19 (Coronavirus) Betroffenen und deren Angehörigen unser Mitgefühl aussprechen.

 

Beamten-Wohnungs-Verein

Frankfurt am Main eG

Der Vorstand